DE | EN | FR | RU    Impressum

Das intelligente System

Das Güntner HydroSpray®-System ist in zwei Versionen erhältlich; Basic und Professional. Je nach Anwendung und Aufstellort kann die jeweils optimale Variante gewählt werden.

System Basic

Das einfache System für viele Anwendungen

Beim Basic-System wird die Besprühung oberhalb eines definierten Umschaltpunktes eingeschaltet. Alle Ventilatorkammern werden gleichzeitig besprüht. Das System wird empfohlen für eine maximale Betriebszeit von 300 h/a. Das Spray-System Basic ist optimal geeignet, um:

  • Temperaturspitzen im Sommer abzufangen
  • Ein kleineres Gerät einzusetzen und Investitionskosten einzusparen
  • Die Aufstellfläche zu minimieren

System Professional

Das intelligente System mit Section Cycling

Beim Section Cycling handelt es sich um eine bedarfsgeregelte sektionsweise Besprühung des Gerätes. Zwei (gegenüberliegende) Ventilatorkammern bilden dabei jeweils eine Sektion, deren Düsenpaar einzeln durch das System angesteuert wird. Beim Einschalten der Besprühung kommt es dadurch nicht zu einer plötzlichen und massiven Leistungserhöhung, sondern die Leistungssteigerung wird in einzelnen Schritten zugeschaltet. Dies verhindert einen starken Abfall des Verflüssigungsdrucks und führt zur maximal möglichen Einsparung von wertvoll aufbereitetem Wasser.

Das Spray-System Professional ist besonders geeignet für:

  • Das Absenken der Mediumtemperatur über einen längeren Zeitraum
  • Besprühte Systeme in der Klima- oder Prozesskälte mit niedrigen Umschalttemperaturen
  • Optimierte Regelung und reduzierten Verbrauch von aufbereitetem Wasser

Wasseraufbereitung

Luftgekühlte Lamellenwärmeaustauscher sind von ihrer Ausführung und Materialkombination optimiert für den Betrieb mit trockener Luft. Durch die Besprühung und das Verdunsten von Wasser kommt es zu Kalkablagerungen, die zu Verkrustungen führen. Die im Wasser gelösten Mineralien (u. a. Salze) können zu verschiedenen Korrosionserscheinungen führen. Der Anteil von Kalk und Mineralien im Wasser ist sehr unterschiedlich und abhängig vom Standort. Deshalb muss bei jedem Projekt das Wasser am jeweiligen Standort analysiert werden.

Um einen langfristig störungsfreien Betrieb der besprühten Rückkühler / Verflüssiger zu gewährleisten, haben wir entsprechende Anforderungen an die Wasserqualität definiert. Für geringe Besprühdauer genügt in den meisten Fällen eine einfache Enthärtungsanlage.

Soll jedoch ein Maximum an Energiekosten eingespart und eine maximale Besprühdauer von 1000 Stunden realisiert werden, wird zusätzlich zur Enthärtung eine Demineralisierung mittels Umkehrosmose erforderlich.

Güntner Hydro Management

Wir haben für unser Sprühsystem eine Regelung entwickelt, die Ihnen einzigartige Funktionen und Vorteile bietet.

Der Besprühungsregler GHM spray reguliert die Wasserbesprühung in Abhängigkeit der Leistungsanforderung an den Wärmeaustauscher sowie der gemessenen Temperaturen und Drücke. Dies hat eine Leistungssteigerung des Wärmeaustauschers zur Folge. Die notwendigen Informationen, z. B. die Drehzahl, werden über die Bus-Kommunikation vom Drehzahlregler ausgelesen oder über ein digitales Signal übermittelt. Es wird zwischen zwei Systemen unterschieden.

Basic System
Im GHM spray basic steht eine Besprühstufe zur Verfügung. Dieses System besprüht in Abhängigkeit verschiedener Parameter (wie z. B. Druck oder Temperatur) den Wärmeaustauscher, um eine Leistungssteigerung im Spitzenlastbereich zu erzielen.

Professional System
Zusätzlich zu dem Basic System lassen sich mit dem Professional System bis zu 9 Sektionen umsetzen. Dies bedeutet, dass der Wärmeaustauscher nur sektionsweise besprüht wird und dadurch eine erhebliche Einsparung an Wasser erreicht wird. Des Weiteren wird auch durch das sogenannte Section Cycling die Lebensdauer des Wärmeaustauschers maximiert.

zurück