Expertenwissen aus langjähriger Erfahrung

Hochqualifizierte Spezialisten sind bei uns in unterschiedlichsten Funktionen tätig. Ihre Beratungskompetenz und ihr Wissen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche setzen sie weltweit in Projekten ein. Diesen Erfahrungsschatz teilen wir regelmäßig durch in der Fachpresse veröffentlichte Artikel, die wir Ihnen an dieser Stelle zur Verfügung stellen.


Anwendung numerischer Strömungssimulationen (CFD) für die Optimierung von Wärmeübertragern

Bei Güntner werden numerische Strömungssimulationen schon seit mehreren Jahren zur Beantwortung verschiedenster Aufgabenstellungen erfolgreich eingesetzt. Der folgende Beitrag stellt die Methode kurz vor und legt anhand einiger Beispiele dar, inwieweit dadurch Einblicke und Erkenntnisse gewonnen werden konnten, die mit Standardmessmethoden kaum oder nur sehr schwer zugänglich sind.


HACCP-zertifzierte Luftkühler für die Lebensmittelindustrie

Wer beim Thema HACCP an Maschinen zur Lebensmittelverarbeitung denkt, liegt nicht falsch, doch die Grundsätze der „Hazard Analysis of Critical Control Points = Gefahrenanalyse und Bestimmung der kritischen Prozessstufen“ in der industriellen Lebensmittelverarbeitung sind deutlich weiter gefasst. Der gesamte Prozess unterliegt strengen Hygiene-Richtlinien, und damit stehen vom Fußboden bis an die Hallendecke alle Bauteile einer Fertigung im Fokus.


Auslegung von Verdampfern und Verflüssigern für Kältemittel-Gemische mit hohem Temperatur-Gleit

Die novellierte F-Gase-Verordnung (EU 517/2014) ist seit 01. Januar 2015 in Kraft. Das Ziel dieser Verordnung ist es, den Klimawandel zu verlangsamen, indem die durch F-Gase, und hierzu zählen alle synthetischen Kältemittel, verursachten CO2-Emissionen bis zum Jahr 2031 drastisch reduziert werden sollen. Die Reduzierung des gesamten CO2-Äquivalentes innerhalb der EU, das sogenannte „Phase-Down-Szenario“, stellt eine große Herausforderung für die Kälte- und Klimabranche dar. Um die sehr ehrgeizigen Ziele zu erreichen, müsste das durchschnittliche GWP aller verwendeten Kältemittel von derzeit ca. 2.200 bis 2.300 auf unter 500 fallen.


Eurovent-Zertifizierung - Unterschätzter Mehrwert-Faktor

Im Alltagsgeschäft des Kälte- und Klimatechnik-Marktes wird immer wieder deutlich, dass die Existenz und die Bedeutung der Eurovent-Zertifizierung zu wenig bekannt sind. Das kann dazu führen, dass Anwendern beachtliche geldwerte Vorteile entgehen. Die Firma Güntner GmbH & Co. KG hat dies zum Anlass genommen, dieses Thema beim Güntner Symposium 2015 aufzugreifen und einen Überblick über die Hintergründe, Prozesse und Vorteile der Eurovent-Zertifizierung zu schaffen. Die Inhalte des Vortrags sind im Folgenden zusammengefasst.


Energetische Systembetrachtungen zur Regelung von Verflüssigern in Teillast

Für seine wegweisende Entwicklung der energiesparenden Energy Balance Function (EBF) wurde Peter Roth, Leiter der Abteilung Grundlagen-
entwicklung bei der Güntner GmbH & Co. KG, in der Kategorie "Kälte- oder klimatechnische Sonderanwendungen" mit dem ersten Platz ausgezeichnet.


AC- versus EC-Motorentechnik. Alle reden von EC-Technologie – was bringt sie wirklich?

Die EC-Motorentechnik ist bei Ventilatoren mittlerweile Stand der Technik und wird – im Bewusstsein der möglichen Energieeinsparung – größtenteils bei Neuanlagen von den Kunden gefordert. Doch wie hoch sind die möglichen Einsparungen tatsächlich?
Eine Vergleichsmessung an einem Verflüssiger von Güntner gibt Aufschluss.


Die neue Verflüssigerbaureihe GVX mit microox®-Technologie bietet Betreibern signifikante Vorteile

Das bislang größte Projekt in der Unternehmensgeschichte von Güntner bestand in der Entwicklung der microox®-Technologie: Einer Anpassung der bekannten Microchanneltechnologie, wie sie vorwiegend im Automobilbereich genutzt wird, an die Anforderungen stationärer Wärmeübertrager.


Der Einfluss der Kältemittelunterkühlung auf die Anlageneffizienz: „Unterkühlen, aber richtig!“

Nach Klärung der theoretischen Zusammenhänge wird der Zustand des Kältemittels auf der Hochdruckseite einer klassischen Kälteanlage und beim Passieren der einzelnen Anlagenkomponenten beschrieben. Danach wird eingehend erklärt, durch welche Maßnahmen die Unterkühlung erreicht wird und bei welchen Kältemitteln ihr Einsatz mehr oder weniger sinnvoll ist.


Energieeinsparung auf der Hochdruckseite einer Kälteanlage

Energieeinsparung ist ein Thema, über das schon seit jeher und auf unterschiedlichen Ebenen diskutiert wird. Angefangen von theoretischen Abhandlungen akademischer Institute bis hin zu Fernsehdiskussionen zwischen Gesprächsteilnehmern aus verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen wird Energiesparen erörtert und gefordert.


Energiesparende Verflüssigungsdruckregler

Welche Energiesparmöglichkeiten an einer Kälteanlage können durch effiziente Regelung genutzt werden? Welche marktüblichen Regelungskonzepte werden heute in der Kältetechnik genutzt? Auf diese Fragen gibt der folgende Artikel Antwort. Des Weiteren erhalten Sie Einblick in die Regelungstechnik, deren Charakteristika und die Regelungsmöglichkeiten für die Kältetechnik.


Einfluss der Raumgeometrie und der Luftabkühlung auf die Wurfweite von Luftkühlern

Bedingt durch die Geometrie des zu kühlenden Raumes und/oder weiterer Einflüsse werden die in den Datenblättern angegebenen Wurfweiten in der Praxis häufig nicht erreicht. Aus diesem Grund haben wir ein Berechnungsmodell entwickelt, das auf theoretischen Berechnungen wie auch Messungen im Labor basiert und es erlaubt, die Eindringtiefe des Luftstroms in jedem gegebenen Raum individuell zu berechnen.


Luftkühler, Luftströmungen und Temperaturverteilung in großen Kühllagern

Tiefkühllager werden mit immer größeren Dimensionen gebaut. Immer höhere Kühllager werden konstruiert und automatische Fördersysteme werden fast überall eingesetzt. Die großen Dimensionen und die automatische Lagertechnik stellen neue Anforderungen an die Auswahl und Aufstellung der Luftkühler.


Luftgekühlte Verflüssiger in NH3- (Ammoniak-) Kälteanlagen als Alternative zu Verdunstungsverflüssigern

Bislang wurden Ammoniak-Kälteanlagen überwiegend mit Verdunstungsverflüssigern ausgerüstet. Wären luftgekühlte Verflüssiger nach dem heutigen Stand der Technik die bessere Alternative? Wie wirken sich die gestiegenen Preise für Wasser, Abwasser und Energie auf die Betriebskosten der verschiedenen Systeme aus?


Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Um eine Aussage zum sinnvollen Einsatz energiesparender Ventilatoren treffen zu können, muss zunächst geklärt werden, was eigentlich energiesparende Ventilatoren sind: Sind dies nur die neuesten Entwicklungen der Ventilatorenhersteller mit EC-Motoren oder Owlet-Flügeln?


Energieeinsparung auf der Niederdruckseite einer Kälteanlage

Durch Energieeinsparung lassen sich CO2-Ausstoß reduzieren und Betriebskosten senken. Doch wie ist dies in der Praxis zu realisieren? Welche theoretischen Vorüberlegungen sind hier notwendig? Der Artikel gibt hierauf Antwort und behandelt im Hinblick auf Energieeinsparung auf der Niederdruckseite der Kälteanlage folgende Themen im Detail: Carnot-Leistungszahl, Gütegrad, Auswirkung der Verflüssigungs- und Verdampfungstemperatur sowie der Überhitzung und Unterkühlung auf den COP. Des Weiteren werden Anschaffungs- vs. Betriebskosten einer Kälteanlage und die technische Machbarkeit dargestellt


Einfluss der Wärmetauscherbauart auf Entfeuchtung und Vereisung

Entfeuchtung und Vereisung sind bei Luftkühlern fast unvermeidbare Begleiterscheinungen, die in der Regel nicht erwünscht sind. Die Entfeuchtung der Luft beeinflusst bei offenen Waren wie Obst und Gemüse die Qualität und Haltbarkeit und sollte schon aus diesem Grund möglichst gering gehalten werden.


Raumtemperatur in Kühlhäusern und Auslegung der Luftkühler

Anhand dieses Modells können die Auslegungsparameter eines Kühllagers präzise berechnet und bisherige Unsicherheiten bei der Planung überwunden werden. Somit lassen sich Kostenoptimierung für Planung und beim Betrieb erzielen. Am Beispiel eines Kühllagers wird eine Strömungssimulation exemplarisch vorgeführt.

Diese Seite teilen

Kontakt

So erreichen Sie uns:
Tel.: +49 8141 242 0
Fax: +49 8141 242 155
E-Mail: info@guentner.de