GFN
GFN



GFN

Schockfroster

9 - 72 kW

GFN1_DE

Ventilatoren mit hoher Luftleistung und Außendruck

Gleichmäßige Luftverteilung über die gekühlte oder gefrorene Ware

Gehäuse für Bodenaufstellung

GFN2_DE

 

Info & Downloads

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Produktdokumentation

Info Datenblatt Bedienungs- u. Montageanleitungen

Anwendung

  • Abkühlen von Produkten
  • Gefrieren von Produkten
  • Fleisch, Fisch, Geflügel
  • Gefriertrocknung

GFN

Schockfroster

Eigenschaften

Vorteile

  • Gehäuse für Bodenaufstellung
  • Ventilatoren mit hoher Luftleistung und ext. Pressung
  • Drückende Ventilatoren sorgen für eine gleichmäßige Luftverteilung über das Kühl- oder Gefriergut

Montagefreundlichkeit

  • 8 verschiedene Gerätegrößen verfügbar
  • Einfache Bodenaufstellung
  • Leerrohr für Abtaufühler
  • Schraderventil am Austritt

Inspektion und Reinigung

  • Aufklappbare Ventilatortüren auf Anfrage

Hohe Betriebs- und Leckagesicherheit

  • Bewährtes Güntner Tragrohrsystem (kein Kontakt der kältemittelführenden Rohre zum Gehäuse,erhöht die Lebensdauer des Wärmeübertragers)

Effizienter, einfacher Betrieb

  • Hohe Effizienz durch optimale Luftführung
  • Hohe Zuverlässigkeit durch einfache Konstruktion

Technische Details

Wärmeübertrager

  • Fluchtende Rohrteilung 50 x 50 mm
  • Spezialkupferrohre für HFKW und CO2
  • Edelstahlrohre für NH3
  • Flächengewellte Aluminiumlamellen für hohen Wärmeübergang

Gehäuse

  • Stahl verzinkt, unlackiert
  • Füße für die Bodenaufstellung

Wanne

  • Aufklappbar
  • Separates Tropfblech
  • Korrosionsbeständige Aluminiumlegierung AlMg
  • Pulverbeschichtung RAL 9003
  • Großer Tauwasserablauf

Ventilatoren

  • Ventilatoren mit externer Pressung 50 oder 100 Pa
  • Serienmäßig mit 2 Drehzahlen
  • Motorschutz durch Thermokontakte
  • 400 V, 3~, 50 Hz oder 60 Hz

Produkttypen / Kältemittel / Leistung

 

 

Referenzen

Russkij holod – Speiseeis von höchster Qualität

Russkij holod – Speiseeis von höchster Qualität

Der Marktführer in der russischen Speiseeisproduktion stellt in Moskau mit Hilfe von Güntner-Geräten Speiseeis aus rein natürlichen Zutaten her.

 

Projektbeschreibung (2.79 MB)

Ein Betrieb - vier Kälteanlagen

Ein Betrieb - vier Kälteanlagen

Der Schweinefleisch-Produzent Cooperl benötigte kältetechnische Geräte, um die Luftqualität in den Arbeitsräumen, Zerlegeräumen, Verarbeitungsbereichen und Lagerräumen zu optimieren. Dabei spielte auch die Energieeinsparung eine wichtige Rolle.

 

Projektbeschreibung (2.49 MB)

Günaydin: Fit für den europaweiten Export

Günaydin: Fit für den europaweiten Export

Mit zwei Großobjekten für die Obst- und Gemüsekühlung stellten die Firmen Frigotechnik Handels GmbH, Wülfrath, in Zusammenarbeit mit Kälte-Klima Peters aus Meerbusch und Güntner, Fürstenfeldbruck, einmal mehr ihre herausragende Kompetenz im Bereich der Lebensmittelkühlung unter Beweis.

 

Projektbeschreibung (893 KB)

Medien

Fachveröffentlichungen

Luftkühler, Luftströmungen und Temperaturverteilung in großen Kühllagern

Luftkühler, Luftströmungen und Temperaturverteilung in großen Kühllagern

Download

Einfluss der Wärmeaustauscherbauart auf Entfeuchtung und Vereisung

Einfluss der Wärmeaustauscherbauart auf Entfeuchtung und Vereisung

Download

Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Download

Energieeinsparung auf der Niederdruckseite einer Kälteanlage

Energieeinsparung auf der Niederdruckseite einer Kälteanlage

Download

Anwendungstipps

Die Krux mit den faulen Äpfeln

Die Krux mit den faulen Äpfeln

Download

Kältemittelunterkühlung und Anlageneffizienz

Kältemittelunterkühlung und Anlageneffizienz

Download

Videos

Zubehör

 

 

  • Epoxidharz
  • beschichtete Lamellen
  • Gestufte Lamellenabstände
  • Kernrohre aus Edelstahl
  • Gehäuse und Wanne aus Edelstahl-Werkseitig verdrahtetes Expansionsventil
  • Verstärkte Ventilatoren mit höherer externer Pressung auf Anfrage

Eurovent-Zertifizierung

Eurovent-Zertifizierung Eurovent-Zertifizierung

Welche Vorteile haben Sie als Kunde dadurch?

Güntner hat den Eigenanspruch, qualitativ hochwertige, anwendungsorientierte Wärmeübertrager zu fertigen und dabei fair und transparent zu sein. Deshalb beteiligen wir uns an einem entsprechenden Programm von Eurovent. Der Anspruch der Eurovent Certification Company ist es, einen fairen Wettbewerb zu fördern und Kunden gegenüber sicherzustellen, dass am Markt befindliche Geräte unter gleichen Bedingungen geprüft und damit besser vergleichbar sind. Die Herstellerangaben werden dazu durch unabhängige Labore nachgeprüft. Dazu werden Geräte der jeweiligen Hersteller nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Seit 2001 gibt es das HE-Programm (Heat Exchangers for Refrigeration) für Wärmetauscher der Kälte- und Klimatechnik. Güntner nimmt seit Einführung des Programms ununterbrochen erfolgreich daran teil – alle im Programm enthaltenen Serien sind ausnahmslos zertifiziert, und das seit 15 Jahren!

Die Eurovent-Zertifizierung des HE-Programms erstreckt sich auf DX-Verdampfer und Verflüssiger, die für R404A, R134a, R507A, R407A, R407C oder R407F ausgelegt sind.

Von Eurovent im Zertifizierungsprogramm vorgesehen sind Luftkühler mit Kälteträgern, NH3-Verdampfer und -Verflüssiger bzw. CO2-Verdampfer und -Verflüssiger, 60-Hz-Geräte und Radialgeräte. Eine Zertifizierung für CO2-Gaskühler und CO2-DX-Verdampfer als eigene Gerätegruppe ist ab 2017 vorgesehen.

Die Verwendung von zertifizierten Geräten bietet Ihnen wesentliche Vorteile, die bares Geld wert sind:

  • Die Einteilung der Geräte in Energie-Effizienz-Klassen ist ein wesentliches Merkmal der Zertifizierung. Sie erhalten eine eindeutige Einordnung des Energieverbrauchs, den Sie bei dem ausgewählten Gerät zu erwarten haben. Damit sind Betriebskosten eindeutig zu erkennen.
  • Die unabhängig gemessenen, überprüften Angaben geben Ihnen Sicherheit bei der Auslegung. Sie können präzise auf den Betriebspunkt auslegen; Sicherheitsreserven sind nicht notwendig.
  • Durch die zertifizierten Angaben sind Geräte besser miteinander vergleichbar. So entsteht ein fairer Wettbewerb bei realistischen Bedingungen.
  • Das Certify-all-Prinzip stellt sicher, dass Hersteller sich nicht über einzelne „Top-Seller“-Geräte profilieren können: Es werden komplette Baureihen zertifiziert, es gibt also keine Schlupflöcher für einzelne Geräte.
  • Die bestätigten und somit verlässlichen technischen Daten erhöhen die Investitionssicherheit und gewährleisten Planungs- und Betriebssicherheit in Bezug auf Leistung und Energie-Effizienz der Gesamtanlage. Die Betriebskosten sind von vorneherein klar kalkulierbar.
  • Zertifizierte Geräte sparen bares Geld: „Wir empfehlen jedem Anwender, doch einmal in einem aktuellen oder zukünftigen Bauprojekt den Energieverbrauch aufgrund einer hypothetischen Fehlleistung nachzurechnen. Vor ein paar Jahren zeigten sich in einer Reihenuntersuchung nicht zertifizierter Geräte Fehlleistungen von bis zu 35 %. Für eine Berechnung könnte man also realistisch von einer Minderleistung von 15 – 20 % ausgehen. Im Vergleich kommt dann für das zertifizierte Gerät eine deutlich bessere Amortisationszeit heraus, meistens deutlich unter 2 Jahren“, so Peter Roth, Eurovent-Verantwortlicher bei Güntner.
  • Die Eurovent-Zertifizierung der gewählten Geräte ist eine unabdingbare Voraussetzung, um Zuschüsse aus definierten Förderprogrammen zu erhalten.
  • Die Zertifizierung gilt für alle Standard-Geräte. Die neue Güntner Produktstruktur umfasst durch ihre modulare Variabilität also ein noch breiteres Spektrum an zertifizierten Geräten, die für Fördermaßnahmen in Frage kommen.

Diese Seite teilen

Bilder