GHN
GHN



GHN

Wand-/Deckenverdampfer

1 - 226 kW

GHN1_DE

Luftkühler für Industriekälte

Kubische Bauweise

Vielfältige Anwendungen

GHN2_DE

GHN3_DE

CUBIC Vario 2
CUBIC Vario 3
 

Info & Downloads

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Produktdokumentation

Info Datenblatt Bedienungs- u. Montageanleitungen

Anwendung

  • Kühlen von Räumen
  • TK-Lagerraum
  • Sensible Ware
  • Obst und Gemüse
  • Fleisch, Fisch, Geflügel

GHN

Wand-/Deckenverdampfer

Eigenschaften

Vorteile

  • Robuste Bauart
  • Saugende Ventilatoren, hohe Wurfweite
  • Große Typen-Vielfalt
  • Viele Ausführungsvarianten

Montagefreundlichkeit

  • Deckenaufhänger für einfache Montage
  • Leerrohr für Abtaufühler
  • Seitenverkleidung mit Scharnieren und Schnellverschluss
  • Schraderventil am Austritt

Inspektion und Reinigung

  • Wanne abklappbar

Hygienezertifikat HACCP

  • Für Räume in der Lebensmittelverarbeitung geeignet
  • Alle verwendeten Werkstoffe für Lebensmittel zugelassen
  • Tropfwanne mit 45° abgewinkelten Kanten
  • Leicht zu reinigen

Hohe Betriebs- und Leckagesicherheit

  • Bewährtes Güntner Tragrohrsystem (kein Kontakt der kältemittelführenden Rohre zum Gehäuse,erhöht die Lebensdauer des Wärmeübertragers)

Technische Details

Wärmeübertrager

  • Fluchtende oder versetzte Rohrteilung
  • Spezialkupferrohre für HFKW, Kälteträger und CO2
  • Edelstahlrohre für NH3oder Stahl, feuerverzinkz
  • Flächengewellte Aluminiumlamellen für hohen Wärmeübergang

Gehäuse

  • Korrosionsbeständige Aluminiumlegierung AlMgbis 500 mm Ventilatordurchmesser
  • Stahl verzinkt, ab 710 mm Ventilatordurchmesser
  • Pulverbeschichtung RAL 9003
  • Aufklappbare Seitenverkleidung mit Scharnieren
  • Schräg gestellte Ventilatoren (ab 710 mm) verbessern die Wurfweite und das Abtauverhalten

Wanne

  • Abklappbar und thermisch entkoppelt (keine Kondenswasserbildung)
  • Separates Tropfblech
  • Korrosionsbeständige Aluminiumlegierung AlMg
  • Pulverbeschichtung RAL 9003
  • Großer Tauwasserablauf mit 45° Neigung

Ventilatoren

  • Bewährte Qualitätsventilatoren
  • Serienmäßig mit 2 Drehzahlen (ab Ventilatordurchmesser 500 mm)
  • Motorschutz durch Thermokontakte
  • 230 V, 1~, 50 Hz oder 60 Hz (bis Baugröße 450)
  • 400 V, 3~, 50 Hz oder 60 Hz
  • Werkseitig auf Klemmdose verdrahtet (GHF)

Produkttypen / Kältemittel / Leistung

 

 

Referenzen

Fangfrisch gefrostet

Fangfrisch gefrostet

Fangfrische Sardinen und Sardellen aus dem Mittelmeer für ganz Europa kühlt und frostet der Fischhändler Arbacommerce d.o.o. Zadar im kroatischen Labin. Die moderne Fischfabrik verarbeitet 4.000 Tonnen Fisch pro Jahr sowohl in IQF-Qualität als auch als Blockware. Güntner Verflüssiger und Luftkühler sorgen im Zusammenspiel mit Verbundaggregaten für einen reibungslosen Kältebetrieb.

 

Projektbeschreibung (444 KB)

Spezielle Luftkühler-Baureihe für Metro entwickelt

Spezielle Luftkühler-Baureihe für Metro entwickelt

Güntner entwickelte eine Luftkühlerbaureihe für praktisch alle Belange der Lebensmittelkühlung in sämtlichen Temperaturbereichen.

 

Projektbeschreibung (656 KB)

Energie sparen bei Obst- und Gemüsekühlung

Energie sparen bei Obst- und Gemüsekühlung

Rosenland Fruchtimport spart bei der Obst- und Gemüsekühlung viel Energie durch die herausragende Kompetenz der Firmen Frigotechnik Handels GmbH, Wülfrath, Kälte-Klima Peters aus Meerbusch und Güntner, Fürstenfeldbruck.

 

Projektbeschreibung (1.57 MB)

Fleischveredelung bei der Stajnbirt (Mesarija, Slowenien)

Fleischveredelung bei der Stajnbirt (Mesarija, Slowenien)

Im September 2005 feierte die Fleischerei Stajnbirt Mesarija im slowenischen Skofja Loka ein ganz besonderes Richtfest. In nur 6 Monaten Bauzeit entstand ein neuer Zerlege- und Produktionsbetrieb, der zur Veredelung besonders hochwertiger Ware dient.

 

Projektbeschreibung (354 KB)

3,2 MW Verflüssigungsleistung für eine Küche

3,2 MW Verflüssigungsleistung für eine Küche

Ob Schnellkühlung oder Schockfrosten, in Europas größter Küche sind die Ansprüche an die Kälteanlage hoch.

 

Projektbeschreibung (512 KB)

Ein Betrieb - vier Kälteanlagen

Ein Betrieb - vier Kälteanlagen

Der Schweinefleisch-Produzent Cooperl benötigte kältetechnische Geräte, um die Luftqualität in den Arbeitsräumen, Zerlegeräumen, Verarbeitungsbereichen und Lagerräumen zu optimieren. Dabei spielte auch die Energieeinsparung eine wichtige Rolle.

 

Projektbeschreibung (2.49 MB)

Günaydin: Fit für den europaweiten Export

Günaydin: Fit für den europaweiten Export

Mit zwei Großobjekten für die Obst- und Gemüsekühlung stellten die Firmen Frigotechnik Handels GmbH, Wülfrath, in Zusammenarbeit mit Kälte-Klima Peters aus Meerbusch und Güntner, Fürstenfeldbruck, einmal mehr ihre herausragende Kompetenz im Bereich der Lebensmittelkühlung unter Beweis.

 

Projektbeschreibung (893 KB)

Kundenspezifisch optimierte Geräte für Fleischkühlung

Kundenspezifisch optimierte Geräte für Fleischkühlung

Die Aachim Haas GmbH wählte für einen Einfrierraum und ein Tiefkühllager Sondergeräte aus. Die Verdampfer wurden mit einem separaten Kreislauf für die Heißgasabtauung im Block und mit Güntner Abtauklappen ausgestattet.

 

Projektbeschreibung (504 KB)

Russkij holod – Speiseeis von höchster Qualität

Russkij holod – Speiseeis von höchster Qualität

Der Marktführer in der russischen Speiseeisproduktion stellt in Moskau mit Hilfe von Güntner-Geräten Speiseeis aus rein natürlichen Zutaten her.

 

Projektbeschreibung (2.79 MB)

Kältemittel CO2 in der Fertigmenü-Produktion

Kältemittel CO2 in der Fertigmenü-Produktion

Eine R507/CO2 -Kaskaden-Kälteanlage war die ebenso wirtschaftliche wie ökologisch sinnvolle Lösung für ein neues Gebäude für Produktion, Lager und Verwaltung.

 

Projektbeschreibung (304 KB)

Feine Kältetechnik - feiner Fisch

Feine Kältetechnik - feiner Fisch

Die Be- und Verarbeitung von Fisch stellt höchste Anforderungen an Hygiene, Korrosionsfestigkeit, Wartungsfreundlichkeit und Lebensdauer. Mit den richtigen Geräten ist das auch wirtschaftlich.

 

Projektbeschreibung (2.89 MB)

Kühlkette auf Schienen

Kühlkette auf Schienen

Australien im Jahr 2002: nach zweijähriger Planungs- und Bauzeit ist die erste Kühlkette per Eisenbahn erfolgreich gestartet. In den SCT-Kühleinrichtungen von Perth und Melbourne sind Geräte der Güntner Gruppe im Einsatz.

 

Projektbeschreibung (358 KB)

Medien

Videos

Vorstellung des Cubic Vario @ Chillventa 2014

Download

Fachveröffentlichungen

Luftkühler, Luftströmungen und Temperaturverteilung in großen Kühllagern

Luftkühler, Luftströmungen und Temperaturverteilung in großen Kühllagern

Download

Einfluss der Raumgeometrie und der Luftabkühlung auf die Wurfweite von Luftkühlern

Einfluss der Raumgeometrie und der Luftabkühlung auf die Wurfweite von Luftkühlern

Download

Einfluss der Wärmeaustauscherbauart auf Entfeuchtung und Vereisung

Einfluss der Wärmeaustauscherbauart auf Entfeuchtung und Vereisung

Download

Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Sinnvoller Einsatz energiesparender Ventilatoren

Download

Energieeinsparung auf der Niederdruckseite einer Kälteanlage

Energieeinsparung auf der Niederdruckseite einer Kälteanlage

Download

Anwendungstipps

Die Krux mit den faulen Äpfeln

Die Krux mit den faulen Äpfeln

Download

Kältemittelunterkühlung und Anlageneffizienz

Kältemittelunterkühlung und Anlageneffizienz

Download

Zubehör

  • Epoxidharz
  • beschichtete Lamellen
  • Doppelte, isolierte Wanne
  • Kernrohre aus Edelstahl
  • Gehäuse und Wanne aus Edelstahl
  • Werkseitig montiertes Expansionsventil
  • Güntner Streamer für erhöhte Wurfweite
  • Abtauklappe zur effizienten, schnellen Abtauung
  • Anschluss für Luftschlauch
  • Ventilatorgehäuse für 45° / 90° Downblow
  • Aufstellfüße
  • Werkseitig auf Klemmdose verdrahtet (GHN)

Eurovent-Zertifizierung

Eurovent-Zertifizierung Eurovent-Zertifizierung

Welche Vorteile haben Sie als Kunde dadurch?

Güntner hat den Eigenanspruch, qualitativ hochwertige, anwendungsorientierte Wärmeübertrager zu fertigen und dabei fair und transparent zu sein. Deshalb beteiligen wir uns an einem entsprechenden Programm von Eurovent. Der Anspruch der Eurovent Certification Company ist es, einen fairen Wettbewerb zu fördern und Kunden gegenüber sicherzustellen, dass am Markt befindliche Geräte unter gleichen Bedingungen geprüft und damit besser vergleichbar sind. Die Herstellerangaben werden dazu durch unabhängige Labore nachgeprüft. Dazu werden Geräte der jeweiligen Hersteller nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Seit 2001 gibt es das HE-Programm (Heat Exchangers for Refrigeration) für Wärmetauscher der Kälte- und Klimatechnik. Güntner nimmt seit Einführung des Programms ununterbrochen erfolgreich daran teil – alle im Programm enthaltenen Serien sind ausnahmslos zertifiziert, und das seit 15 Jahren!

Die Eurovent-Zertifizierung des HE-Programms erstreckt sich auf DX-Verdampfer und Verflüssiger, die für R404A, R134a, R507A, R407A, R407C oder R407F ausgelegt sind.

Von Eurovent im Zertifizierungsprogramm vorgesehen sind Luftkühler mit Kälteträgern, NH3-Verdampfer und -Verflüssiger bzw. CO2-Verdampfer und -Verflüssiger, 60-Hz-Geräte und Radialgeräte. Eine Zertifizierung für CO2-Gaskühler und CO2-DX-Verdampfer als eigene Gerätegruppe ist ab 2017 vorgesehen.

Die Verwendung von zertifizierten Geräten bietet Ihnen wesentliche Vorteile, die bares Geld wert sind:

  • Die Einteilung der Geräte in Energie-Effizienz-Klassen ist ein wesentliches Merkmal der Zertifizierung. Sie erhalten eine eindeutige Einordnung des Energieverbrauchs, den Sie bei dem ausgewählten Gerät zu erwarten haben. Damit sind Betriebskosten eindeutig zu erkennen.
  • Die unabhängig gemessenen, überprüften Angaben geben Ihnen Sicherheit bei der Auslegung. Sie können präzise auf den Betriebspunkt auslegen; Sicherheitsreserven sind nicht notwendig.
  • Durch die zertifizierten Angaben sind Geräte besser miteinander vergleichbar. So entsteht ein fairer Wettbewerb bei realistischen Bedingungen.
  • Das Certify-all-Prinzip stellt sicher, dass Hersteller sich nicht über einzelne „Top-Seller“-Geräte profilieren können: Es werden komplette Baureihen zertifiziert, es gibt also keine Schlupflöcher für einzelne Geräte.
  • Die bestätigten und somit verlässlichen technischen Daten erhöhen die Investitionssicherheit und gewährleisten Planungs- und Betriebssicherheit in Bezug auf Leistung und Energie-Effizienz der Gesamtanlage. Die Betriebskosten sind von vorneherein klar kalkulierbar.
  • Zertifizierte Geräte sparen bares Geld: „Wir empfehlen jedem Anwender, doch einmal in einem aktuellen oder zukünftigen Bauprojekt den Energieverbrauch aufgrund einer hypothetischen Fehlleistung nachzurechnen. Vor ein paar Jahren zeigten sich in einer Reihenuntersuchung nicht zertifizierter Geräte Fehlleistungen von bis zu 35 %. Für eine Berechnung könnte man also realistisch von einer Minderleistung von 15 – 20 % ausgehen. Im Vergleich kommt dann für das zertifizierte Gerät eine deutlich bessere Amortisationszeit heraus, meistens deutlich unter 2 Jahren“, so Peter Roth, Eurovent-Verantwortlicher bei Güntner.
  • Die Eurovent-Zertifizierung der gewählten Geräte ist eine unabdingbare Voraussetzung, um Zuschüsse aus definierten Förderprogrammen zu erhalten.
  • Die Zertifizierung gilt für alle Standard-Geräte. Die neue Güntner Produktstruktur umfasst durch ihre modulare Variabilität also ein noch breiteres Spektrum an zertifizierten Geräten, die für Fördermaßnahmen in Frage kommen.