BritNed Maasvlakte

Info & Downloads

Güntner FLAT Vario kühlen Stromrichterstationen

Im niederländischen Maasvlakte betreibt das britisch-niederländische 50-50-Joint-Venture BritNed der beiden Netzbetreiber National Grid plc. und TenneT eine Stromrichterstation, eine weitere wurde auf der Isle of Grain in Kent errichtet. Die beiden rund 5 Hektar großen Anlagen wurden jeweils „am Ende“ von zwei parallelen, 256 km langen Unterwasser-Hochspannungsgleichstromleitungen errichtet.

Das Nordsee-Seekabel der BritNed verbindet die nordeuropäischen Stromnetze miteinander und puffert deren Leistungsschwankungen ab. Schließlich hat das zunehmende unregelmäßige Einspeisen von Photovoltaik- und Windkraftanlagen-Strom eine Volatilität im gesamten Stromnetz zu Folge, die Stromversorgung wird zunehmend anfällig für Leistungsschwankungen. Die Kopplung von Stromnetze durch BritNed ermöglicht es dagegen, elektrische Leistung international auszutauschen und auf diese Weise die unregelmäßigen, durch regenerativen Strom verursachten Einspeisungsspitzen zum Teil zu kompensieren.

Schnelle Gleichstrom-Stromautobahn

Inverter (Wechselrichter) dieser Stromrichterstationen sorgen jeweils dafür, dass Hochspannungsgleichstrom (Direct Current) in Wechselstrom (Alternating Current) umgewandelt wird bzw. wandeln Konverter (Gleichrichter) Wechselstrom für den Transport auf dem Meeresboden in Gleichstrom um. Das Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungssystem – auch Stromautobahn genannt – ist bei der Fernübertragung von elektrischer Energie kostengünstiger und weist geringere Verluste auf als das Wechselstromsystem (AC). Die Leistung der in 30 bis 50 Meter Tiefe auf dem Meeresboden verlegten Kabel beträgt 1.000 Mega-Watt, ihre bipolare Spannung ± 450 kV DC.

Güntner FLAT Vario Tischkühler GFH

Die Wechsel- und Gleichrichter der Stromrichterstationen arbeiten rund um die Uhr. Bei der Umwandlung von Hochspannungsgleichstrom in Wechselstrom und umgekehrt entsteht eine gewaltige Menge Wärme, die an die Umgebung abgeführt werden muss. Um diesen Prozess möglichst energieeffizient zu kühlen, wurden die seit 2011 im Einsatz befindlichen Güntner FLAT Vario Tischkühler GFH 2018 mit neuen ZAplus Ventilatoren von Ziehl-Abegg umgerüstet. Deren EC-Motoren arbeiten ausgesprochen stromsparend und leise.

Mit Hilfe dieser neuen Ventilatoren konnte der Stromverbrauch in Maasvlakte um 450.000 kWh pro Jahr gesenkt werden, so dass sich auf diese Weise die CO2-Bilanz der Stromrichterstationen um 510 Tonnen CO2-Äquivalente jährlich verbessert hat. Die 40 Ventilatoren wurden in zwei Abschnitten ausgetauscht. Dank der wartungsfreundlichen Konstruktion verkürzt sich durch den Umbau auch die Instandhaltungszeit von zwei Wochen auf einen Tag, so dass jedes Jahr nur vier Wartungstage anfallen statt wie in der Vergangenheit 80.

zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen

Bilder