GFHV
GFHV



GFHV

Güntner Fluid Cooler Horizontal Vario

40 - 1450 kW

 

Info & Downloads

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Produktdokumentation

Info Bedienungs- u. Montageanleitungen

Anwendung

  • Maschinenkühlung
  • Stromtransportprozesse
  • Prozesskühlung
  • Ölkühlung
  • Freie Kühlung

GFHV

Güntner Fluid Cooler Horizontal Vario

Eigenschaften

Robust und variabel

Luftgekühlte Verflüssiger/Rückkühler für alle gängigen Medien sind eine Spezialität von Güntner. Besonders die Baureihen FLAT und VERTICAL haben sich bewährt und wurden immer weiter verbessert.

Die flexibel einsetzbaren Geräte stehen in horizontaler oder vertikaler Bauweise zur Verfügung. Je nach Anforderung kann der passende Verflüssiger oder Rückkühler mit dem Güntner Product Calculator GPC ausgelegt werden.

Bei der Auswahl stehen ein großes Leistungsspektrum, verschiedene Ventilatoren für unterschiedliche Schallanforderungen und umfangreiches Zubehör zur Verfügung.

Vorteile

Großes Leistungsspektrum

  • Leistungsbereich von 40 - 1450 kW
  • Große Typenvielfalt
  • Lieferbar für alle Kältemittel
  • Große Auswahl an Zubehör

Hochwertiger Wärmeaustauscher

  • Spezialkupferrohre für HFKW und Wärmeträger
  • Edelstahlrohre für NH3
  • Flächengewellte Aluminiumlamellen für gute Reinigung und hohen Wärmeübergang
  • Versetzte Rohrteilung
  • Verschiedene Lamellenabstände

Robustes Gehäuse

  • Verwindungsteifes Gehäuse durch profilierte Seitenbleche
  • Alle Ventilatorkammern sind luftseitig voneinander getrennt.
  • Stahlblech verzinkt
  • Pulverbeschichtet im Farbton RAL 7035
  • Sonderlackierung möglich

Für alle Schallanforderungen geeignet

  • Unterschiedliche Ventilatordurchmesser
  • Verschiedene Drehzahlen
  • Nachtabsenkung mit Güntner Controls

Je nach Schallanforderung berechnet der Güntner Product Calculator GPC die optimale Kombination von Ventilatoranzahl, Durchmesser und Drehzahl.

Maßgeschneiderte Lösungen für jede Anwendung

Inspektion und Reinigung

  • Gute Zugänglichkeit der Ventilatoren
  • Revisionsdeckel
  • Klappbare Ventilatorplatten

Montagefreundlichkeit

  • Stabile Kranlaschen für einfachen Krantransport
  • Geringe Anzahl an Gerätefüßen, dadurch weniger Fundamente, weniger Befestigungen
  • Werkseitig vormontierte Baugruppen (Schaltschränke, Leergehäuse, ...)

Hohe Betriebs- und Leckagesicherheit

  • Bewährtes Güntner Tragrohrsystem (kein Kontakt der kältemittelführenden Rohre zum Gehäuse, erhöht die Lebensdauer des Wärmeaustauschers)
  • Geringe Gehäuse-Durchbiegung bei Kran- und Staplertransport

AC-Ventilatoren

  • Geräuscharme Flügel mit hohem Wirkungsgrad
  • Serienmäßig mit 2 Drehzahlen
  • Geeignet für Drehzahlregler
  • Motorschutz durch Thermokontakt

EC-Ventilatoren

  • Geräuscharme Flügel mit hohem Wirkungsgrad
  • EC-Motoren mit hohem Wirkungsgrad
  • Individuelle Anpassung der Drehzahl
  • Integrierter Motorschutz
  • Hoheffizienter Betrieb und hohe Betriebssicherheit in Verbindung mit dem Güntner Motor Management

Alle Regelungen möglich

AC Ventiltoren

  • Stufenregelung, GMM step
  • Phasenanschnittregelung, GMM phasecut
  • Frequenzregelung mit allpoligen Sinusfilter, GMM sincon

EC Ventilatoren

  • Drehzahlregelung, GMM EC

Modular und flexibel

  • Zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten
  • Rohrmaterialien und -geometrien wählbar
  • Verschiedene Lamellenabstände
  • Unterschiedliche Ventilatordurchmesser
  • Unterschiedliche Ventilatorenanzahl

Technische Details

Referenzen

Modernste Technik in ländlichem Gebiet

Modernste Technik in ländlichem Gebiet

Im ländlichen Trechwitz in der Nähe von Potsdam wird eine der modernsten Biogas-Anlagen Europas betrieben. Denn auch aus Mist kann man eine Menge Energie herausholen.

 

Projektbeschreibung (1.67 MB)

Kühle Köpfe durch schräge Lage

Kühle Köpfe durch schräge Lage

In der Dresdner Altmarktgalerie sorgen 20 GFH-Rückkühler für ein angenehmes Klima und sparen dabei pro Jahr 92.800 kWh Energie.

 

Projektbeschreibung (332 KB)

Feine Kältetechnik - feiner Fisch

Feine Kältetechnik - feiner Fisch

Die Be- und Verarbeitung von Fisch stellt höchste Anforderungen an Hygiene, Korrosionsfestigkeit, Wartungsfreundlichkeit und Lebensdauer. Mit den richtigen Geräten ist das auch wirtschaftlich.

 

Projektbeschreibung (2.89 MB)

Heizkraftwerk im Wohnmischgebiet

Heizkraftwerk im Wohnmischgebiet

Hohe Ansprüche an Leistung und Schallschutz stellte jüngst ein ungewöhnliches Projekt derStadtwerke im süddeutschen Rosenheim.

 

 

Projektbeschreibung (1.02 MB)

Trockenkühlung für Wieland-Warmwalze

Trockenkühlung für Wieland-Warmwalze

Für die Verdoppelung der Walz-Kapazität stellte Wieland die Rückkühlung von Grundwasser auf Luft um. 6 GFH-Rückkühler versorgen die Walzeinrichtungen mit 3 MW Kühlleistung.

 

Projektbeschreibung (1.17 MB)

Frische- und Qualitätssicherung bei Berglandmilch

Frische- und Qualitätssicherung bei Berglandmilch

Die Qualitätsansprüche an Milchprodukte wie Frischmilch, Jogurt und Butter sind hoch: Schnelle und reibungslose Kühlprozesse müssen von der Verarbeitung bis zur Lagerung der empfindlichen Produkte zuverlässig gewährleistet sein.

 

Projektbeschreibung (395 KB)

Kernphysik im Dienst der Gesundheit

Kernphysik im Dienst der Gesundheit

Mit einer Gesamtkühlleistung von ca. 3,5 MW wird der Betrieb des Rinecker Proton Therapy Centers sichergestellt.

 

Projektbeschreibung (382 KB)

Größtes Indoor-Einkaufszentrum in Europa

Größtes Indoor-Einkaufszentrum in Europa

61 spezielle Rückkühler mit Sinusreglern sorgen in London für eine angenehme Atmosphäre. Durch die Sinusregler sind die Geräte auch noch besonders leise.

 

Projektbeschreibung (435 KB)

Hightech und Tradition  - Zum Franziskaner

Hightech und Tradition - Zum Franziskaner

Das Traditionslokal "Zum Franziskaner" setzt auf modernste Technik von Güntner, um das berühmte Bier perfekt zu kühlen.

 

Projektbeschreibung (1.86 MB)

Kraftwerkskühlung zwischen minus 56 und plus 34 °C

Kraftwerkskühlung zwischen minus 56 und plus 34 °C

Das Thema Gasverstromung im sibirischen Klima stellt Kältebauer vor besondere Herausforderungen. Das slowakische Unternehmen Elteco hat in Sibirien sowohl Güntner Flüssigkeitskühler als auch thermowave Plattenwärmeübertrager eingebaut, um die Wärme von fünf 2 MW Gasgeneratoren abzuführen.

 

Projektbeschreibung (494 KB)

Medien

Videos

Regelung

Zubehör

Eurovent-Zertifizierung

Eurovent-Zertifizierung

Welche Vorteile haben Sie als Kunde dadurch?

Güntner hat den Eigenanspruch, qualitativ hochwertige, anwendungsorientierte Wärmeübertrager zu fertigen und dabei fair und transparent zu sein. Deshalb beteiligen wir uns an einem entsprechenden Programm von Eurovent. Der Anspruch der Eurovent Certification Company ist es, einen fairen Wettbewerb zu fördern und den Kunden gegenüber sicherzustellen, dass am Markt befindliche Geräte unter gleichen Bedingungen geprüft und damit besser vergleichbar sind. Die Herstellerangaben werden dazu durch unabhängige Labore nachgeprüft. Dazu werden Geräte der jeweiligen Hersteller nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Seit 2001 gibt es das HE-Programm (Heat Exchangers for Refrigeration) für Wärmetauscher der Kälte- und Klimatechnik. Güntner nimmt seit Einführung des Programms ununterbrochen erfolgreich daran teil – alle im Programm enthaltenen Serien sind ausnahmslos zertifiziert, und das von Anfang an!

Die Eurovent-Zertifizierung des HE-Programms erstreckt sich auf DX-Verdampfer und Verflüssiger, die für R-404A, R-134a, R-507A, R-407A, R-407C, R-407F, R-448A, R-449A, R-450A, R-452A oder R-513A ausgelegt sind, und auf Luftkühler mit Kälteträgern.

In absehbarer Zeit ist auch eine Zertifizierung für CO2-Verflüssiger bzw. Gaskühler und CO2-DX-Verdampfer als eigene Gerätegruppe vorgesehen. Von Eurovent im Zertifizierungsprogramm bisher nicht vorgesehen sind NH3-Verdampfer und -Verflüssiger, 60-Hz-Geräte und Radialgeräte.

Die Verwendung von zertifizierten Geräten bietet Ihnen wesentliche Vorteile, die bares Geld wert sind:

  • Die Einteilung der Geräte in Energie-Effizienz-Klassen ist ein wesentliches Merkmal der Zertifizierung. Sie erhalten eine eindeutige Einordnung des Energieverbrauchs, den Sie bei dem ausgewählten Gerät zu erwarten haben. Damit sind Betriebskosten eindeutig zu erkennen.
  • Die unabhängig gemessenen, überprüften Angaben geben Ihnen Sicherheit bei der Auslegung. Sie können präzise auf den Betriebspunkt auslegen; Sicherheitsreserven sind nicht notwendig.
  • Durch die zertifizierten Angaben sind Geräte besser miteinander vergleichbar. So entsteht ein fairer Wettbewerb bei realistischen Bedingungen.
  • Das Certify-all-Prinzip stellt sicher, dass Hersteller sich nicht über einzelne „Top-Seller“-Geräte profilieren können: Es werden komplette Produktbereiche zertifiziert, es gibt also keine Schlupflöcher für einzelne Geräte. Nach dem Certify-all-Prinzip müssen tatsächlich alle zertifizierbaren Produktbereiche eines Herstellers überprüft werden, es ist also nicht möglich, z. B. nur die Verflüssiger zu zertifizieren und die Verdampfer, Luftkühler und Gaskühler außen vor zu lassen.
  • Die bestätigten und somit verlässlichen technischen Daten erhöhen die Investitionssicherheit und gewährleisten Planungs- und Betriebssicherheit in Bezug auf Leistung und Energie-Effizienz der Gesamtanlage. Die Betriebskosten sind von vornherein klar kalkulierbar.
  • Zertifizierte Geräte sparen bares Geld: „Wir empfehlen jedem Anwender, doch einmal in einem aktuellen oder zukünftigen Bauprojekt den Energieverbrauch aufgrund einer hypothetischen Fehlleistung nachzurechnen. Vor ein paar Jahren zeigten sich in einer Reihenuntersuchung nicht zertifizierter Geräte Fehlleistungen von bis zu 35 %. Für eine Berechnung könnte man also realistisch von einer Minderleistung von 15 – 20 % ausgehen. Im Vergleich kommt dann für das zertifizierte Gerät eine deutlich bessere Amortisationszeit heraus, meistens deutlich unter 2 Jahren“, so Peter Roth, Eurovent-Verantwortlicher bei Güntner.
  • Die Zertifizierung gilt für alle Standard-Geräte. Die neue Güntner Produktstruktur umfasst durch ihre modulare Variabilität also ein noch breiteres Spektrum an zertifizierten Geräten.


Diese Seite teilen

Ergänzungsprodukt