Info & Downloads

Pressemitteilung (32 KB) Pressedossier (532 KB)

Güntner und BITZER: Langfristiger Vertrag für Australien und Neuseeland

Die beiden deutschen Weltmarktführer werden ihre Kräfte bündeln, um den Märkten in Australien und Neuseeland die neueste Technologie und marktführenden Service zu bieten. Güntner, renommierter Hersteller von Wärmeübertragern für die Kälte- und Klimatechnik, und der Kompressor-Spezialist BITZER haben einen langfristigen Exklusiv-Vertrag unterzeichnet. Die Kunden beider Unternehmen werden von der engen Zusammenarbeit zwischen Güntner und BITZER profitieren, die auf einer langjährigen Geschäftsbeziehung aufbaut.

Güntner als Hersteller, BITZER übernimmt Vertrieb

Der Vertrag bezieht sich auf Produkte der Geschäftsbereiche Gewerbekälte und Industriekälte in den Vertriebsgebieten Australien und Neuseeland. Dabei wird Güntner als Hersteller fungieren, während BITZER den Vertrieb übernimmt. Bei den Geräten bleiben beide Brands vertreten: Die Geräte aus dem Bereich Gewerbekälte werden unter dem BITZER-Brand Buffalo Trident vertrieben, die Geräte aus dem Bereich Industriekälte laufen unter dem Brand Güntner. Geräte aus dem Geschäftsbereich EPC (Energy & Process Cooling) bleiben von der Vereinbarung unberührt und werden weiterhin von der Güntner Asia Organisation betreut und verkauft.

Bessere Vertriebskanäle für die Kunden

Für die Kunden entstehen daraus mehrere Vorteile: Sie profitieren von einem breiteren Produktangebot für alle Anwendungen und haben dabei das kombinierte Know-how und die Erfahrung beider Unternehmen zur Verfügung. Die Geräte werden am Güntner Produktionsstandort in Surabaya, Indonesien, hergestellt und an ein neu eingerichtetes Lager geliefert; die Buffalo Trident-Produktion in Sunshine, Victoria, wird zum Ende des Jahres 2018 geschlossen. Die beiden Partnerfirmen freuen sich darauf, ihre auf technologischen Synergie-Effekten basierende gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen