Info & Downloads

Pressemitteilung (45 KB) Pressedossier (5.79 MB)

Jörg Köcher wird Güntner CDO

Jörg Köcher hat in den letzten Jahren sehr erfolgreich die Bereiche Produktentwicklung und Controls geleitet. Seit dem 01. August fungiert er als Chief Digital Officer (CDO) mit globaler Verantwortung. Damit verantwortet er alle digitalen Fachbereiche und Funktionen, inklusive des Güntner Product Configurators (GPC), nach innen und außen. Zudem wird er weiterhin die Leitung des Güntner eigenen Regelungsbereichs Controls innehaben, der sowohl die Entwicklung und das Elektrodesign als auch die Produktion und das Produktmanagement der Regelungskomponenten umfasst.

Zukunftsfähigkeit durch nachhaltiges Digitalisierungskonzept

Güntner gilt als technologischer Vorreiter und einer der Marktführer in Wärmeübertrager-Technologien. Diese Position nicht nur zu halten, sondern auch weiterhin zukunftsweisend auszubauen, ist der Anspruch, den Güntner an sich selber stellt. Vorausschauendes Handeln ist hierfür unerlässlich. Digitalisierung ist das Stichwort, das in den nächsten Jahren die Richtung zur Zukunftssicherheit vorgibt. Nur so wird Güntner mit und für seine Kunden auf der Höhe der Zeit sein. Um diesen Herausforderungen zu begegnen und das Thema Digitalisierung strukturiert in der Firma zu verankern und aktiv umzusetzen, hat Güntner nun diese Position des CDO geschaffen. Herr Köcher bringt durch seine langjährige Erfahrung speziell in der Verantwortung für die digitalen Systeme wie Web-Applikationen, Produktdatenbanken, GPC und Controls ein hohes Systemwissen mit, welches Grundvoraussetzung für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle ist. Die dafür notwendige digitale Architektur basiert auf den Säulen digitale Kommunikation und Prozesse sowie Produkte und Dienstleistungen. Hier wird die Änderung des Angebotsportfolios hin zu einer Kombination aus Sachgütern und Dienstleistungen genauso im Fokus stehen wie die Kommunikationskanäle und die internen Prozesse. Denn nur durch die Digitalisierung und die resultierende Schaffung einer entsprechenden Informationsstruktur mit Ausrichtung auf vernetztes Agieren auf allen Ebenen wird es möglich sein, den wachsenden Marktanforderungen gerecht zu werden und unseren Kunden einen hohen Mehrwert in Form von technologischen Spitzenprodukten und Dienstleistungen zu bieten.

zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen