Info & Downloads

Pressemitteilung (144 KB) Pressedossier (2.37 MB)

Der GPC wird 20 Jahre alt

Bewährt und in der täglichen Arbeit unverzichtbar – der Güntner Product Calculator GPC hat in der Branche Maßstäbe gesetzt. Seit nunmehr 20 Jahren ist die Software das Werkzeug der Wahl, wenn es darum geht, schnell und einfach einen Wärmeübertrager auszulegen.

Auslegung auf Basis thermodynamischer Berechnungen

Um eine korrekte Auslegung sicherzustellen, wurde im GPC von Anfang an auf der Basis thermodynamischer Berechnungen gearbeitet. Dazu wurden mit den tatsächlichen Stoffwerten die Wärmeübergangswerte für alle Teilprozesse ermittelt, die Druckverluste im Rohr berechnet und die Luftaustrittstemperaturen, gegebenenfalls auch die Entfeuchtung, bestimmt. Dadurch wurde und wird bis heute gewährleistet, dass die angegebenen Leistungen auch bei „exotischen“ Bedingungen erbracht werden.

50 Fluide und weitere zahlreiche Anwendungsvorteile

Neben der Zeitersparnis kamen von Anfang an weitere Vorteile zum Tragen: Man kann verschiedene Szenarien wie z. B. unterschiedliche Leistungsanforderungen durchspielen und vermeidet Fehler, weil die Berechnung auf tatsächlichen Stoffwerten beruht. Einzelne Komponenten werden automatisch aufeinander abgestimmt; Anlagen werden damit wirtschaftlich ausgelegt. Mit den mehr als 50 verfügbaren Fluiden sind heute über 100 Baureihen verfügbar, die Angebotserstellung kann in 16 Sprachen erfolgen, und es werden die aktuellen Preise und Lieferfristen angezeigt. Und die Entwicklung ist noch nicht zu Ende. Auf die nächsten 20 Jahre!

zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen